Dame

Clara Nielsen

Als Clara eines Tages erfuhr, dass sie nicht nach der Frau auf dem Hundertmarkschein* benannt wurde, beschloss sie, selbst einmal auf dem Hundertmarkschein zu erscheinen. Als der Euro ihr einen Strich durch die Rechnung machte, waren die Zukunftsträume dahin und das Bilderbuchbullerbüleben vorbei. Seitdem zahlt Clara gerne mal mit Monopolygeld, spielt Memory und mag Harry Potter und Batman.

*Clara Schumann

Advertisements

5 Kommentare zu “Dame

  1. Hallo Clara,

    neulich Freitag im dai in Heidelberg: Ich war kräftig zu spät dran (ließ sich leider nicht anders machen) und dachte schon, ich komme gar nicht mehr rein. Ging aber problemlos und ich stand dann im Eingangsbereich zwischen anderen, die ich zunächst auch für Zuspätkommer gehalten habe, nur um dann nach und nach zu sehen, dass das ja die ganzen Vortragenden sind. Dich hatte ich zwischendurch sogar noch gefragt. Und dann durfte ich dich auch gleich drei Mal hören, an diesem Abend (und habe auch energische mitgeklatscht). Das war meine erste Poetry-Slam-Veranstaltung dieser Art und es hat mir insgesamt schon sehr gut gefallen. Zuhause durfte ich im Internet dann gleich noch sehen, dass du nicht nur zuvor schon in Heidelberg gewonnen hast, sondern eine der aktivsten und bekanntesten Poetry-Slammerinnen bist.

    Na sowas. Na wunderbar, würde ich ja sagen.

    Ein Buch hast du nicht? Zu teuer/aufwendig/risikoreich (sowas rauszubringen)? Vielleicht auch zu starr und „profihaft“. Eigentlich wäre es schön, dich auch nachlesen zu können. Aber dich auf der Bühne zu sehen ist natürlich nicht zu ersetzen.

    Irgendwo habe ich gelesen, du machst auch Workshops in Schulen. Da würde ich dich ja gleich zu engagieren versuchen bzw. meine Deutsch-Kollegen dazu animieren, aber von Bamberg nach Heidelberg ist es wohl nicht der nächste Weg. Mal schauen ob sich da mit dem dai noch was tut. Zwei Kolleginnen wollten das eventuell machen. Ich selbst (Physik und Geschichte) bin ja nicht in dem Sinne „vom Fach“, würde mich aber durchaus beteiligen.
    Und du? Auf dem Weg nach draußen hatte ich dich ja noch nach deinen Studienfächern gefragt. Auch auf dem Weg zur Lehrerin, oder ganz was anderes?

    Na, ich hoffe ja ich sehe dich bald mal wieder auf der Bühne – in Heidelberg oder Umgebung. Spätestens die Meisterschaft im November wäre doch ein guter Termin 🙂

    Herzliche Grüße, Amos Krämer

  2. Deine alte Schulfreundin Olivia sagt „Moinsen“!
    Ich hab ne Flasche Cola, wollen wir die Nacht durchmachen!?(hehe)
    Liebste Grüße aus dem Norden!

  3. hmm, du schreibst ziemlich schöne texte. ich muss gestehen, dass bei der art und weise wie du sprichst, so etwas wie saiten der phantasie ins schwingen geraten und in ihrer fügung ein lied erklingen lassen können. sehr treffend für den namen deines alter ego. es scheint, du spielst mit der schönheit von worten, wie es nur noch diejenigen tun, die auch gerne des abends mit freude an der lust beliebig aus einem gedichtband rezitieren können. diese gefühlvolle art ist wunderbar, auch wenn man damit bei slams vielleicht nicht immer gegen eine dicht und flott verflochtene aneinanderreihung von wortwitzen mit eingestreuselten auszügen aus der rubrik „neon – unnützes wissen“ ankommen kann. ich hoffe, dass du noch lange und intensiv freude an der kunst hast und deine hörer und leser nicht allzu früh „an der bahre eines jungen künstlers“ trauern.

    Emil Schlemihl

  4. Ich bin per Zufall bei YouTube über ein paar Werke von dir gestolpert, diese haben eine feine Ironie, verwoben mit Emotionen und einem guten Gespür für Humor, dass ergibt in der Summe eine echte Authentizität. Wenn auch noch anscheinend ein wenig schüchtern wirkt, es ist dennoch herrlich ehrlich, ehrlich! – Sympathisch vorgetragen, ich hoffe jegliche potentielle Schöpfungskrise bekommt der hoffentlich ebenso potentielle und bitte imaginäre junge Mann aus der neu definierten Jahreszeit als ständige Regenwolke zur Begleitung, ist ja immerhin auch eine Form des geistigen Ergusses. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s